Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen über Cookies finden sie in unserer Erklärung zum Datenschutz.

ZustimmenImpressumDatenschutz

Gästebuch


Mittwoch der 24. Juli 2019

Danke, daß Sie unser Gästebuch besuchen.
Hier können Sie sich eintragen
Hier können Sie sich eintragen
Einträge gesamt:276
[Seite zurück] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [Seite vor]

Ulrike Schmidtke

schrieb am: 29.01.2017 13Uhr
40885 Ratingen

sende eine eMail  sende eine eMail

Liebes Orgateam!
Wie immer haben sie eigentlich alles gut organisiert. Auch die Einteilung in zwei Startblöcke für die 5 KM fand ich gut. Allerdings habe ich mich ziemlich aufgeregt, dass ich dann recht weit vorne stehend (....bin 4:30 / km gelaufen) beim Loslaufen von diversen 2er, 3er Gruppen behindert wurde, die locker schwätzend nebeneinander trabend die Strecke blockierten....dadurch wäre ich fast noch gestürzt, wurde von anderen schnellen Läufern zur Seite geschubst etc. Ich weiß, dass es für sie nicht möglich ist, das zu verhindern, aber vielleicht sollte bei den nächsten Starts doch noch einmal mehr explizit darauf hingewiesen werden, dass auf Grund der Nettozeitnahme niemand etwas verliert und die langsameren Läufer sich doch bitte ihrer Zeit entsprechend aufstellen....
Mit sportlichen Grüßen
Ulrike

Antwort des WebRedakteurs:

Danke für Ihre deutlichen Worte. Im nächsten Newsletter werde ich Ihre Zuschrift aufgreifen.

Hier ist noch eine Stellungnahme eines Mitgliedes unseres Orga-Leitungsteams:

Hallo Frau Schmidtke!
Ihren Beitrag beantworte ich Ihnen einmal aus persönlicher Sicht. Ich selber laufe seit mehr als dreißig Jahren und bin Zeiten im 31er Bereich gelaufen. Meine Partnerin, die auch ungefähr in diesem Bereich läuft, ist auch dauernd von diesem Ärgernis betroffen und schildert mir oft die gleichen Erfahrungen. Diese Menschen, die sich vorne reinstellen, obwohl sich da m.E. nichts zu suchen haben, wird es immer geben. Da können Sie hinweisen, bis Sie schwarz werden, sie raffen es nicht.

Es ist ein Ärgernis und wird immer ein Ärgernis bleiben. Wenn Sie am Start stehen, und oft ist erkennbar, was für eine „Zeit“ da vor Ihnen steht und Sie sprechen diese Leute an, werden die häufig auch noch pampig. Also, einfach versuchen, heil dran vorbei zu kommen und möglichst nicht aufregen, bringt nichts.

Unabhängig davon, werden wir nochmals - wie oben erwähnt - darauf hinweisen.
Mit freundlichen Grüßen
Michael Dittmer





Fischer, Rolf

schrieb am: 29.01.2017 09Uhr
Wesel

sende eine eMail  sende eine eMail

Liebes Veranstaltungsteam,

für mich das 10. Jahr in Duisburg. Gratulation an das Veranstaltungsteam. Wo Licht ist auch Schatten. Die Herrenumkleiden und Duschen waren gewöhnungsbedürftig. In den letzten Jahren waren wir immer gut untergebracht, auch im Ruderclubhaus. Aber die Duschen in diesem Jahr, das geht gar nicht. Es hätte wenigstens warmes Wasser geben können. Bitte stellt dies für die nächsten beiden Läufe sicher.

Was mich sehr wunderte, dass acht Minuten vor dem Hauptlauf die Startzeit kurzerhand um 10 Minuten nach hinten verlegt wird. Dafür durften ca. 3.500 dann am Start warten, weil diese Teilnehmer rechtzeitig losgefahren sind. Man finde den Fehler! Wenn es wirklich zu einer Störung auf der Anreise kommt, dann kann und sollte eine Veranstaltung wegen Einzelner nicht verschoben werden. Bin gespannt auf Euren Kommentar dazu.
Weiterhin viel Erfolg bei den Vorbereitungen für den nächsten Lauf. Wir sehen uns.

Antwort des WebRedakteurs:
Vielen Dank für Ihren Eintrag. Friedhelm Abel, in unserem Orga-Team verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit, hat sich die Mühe gemacht, sehr ausführlich auf die berechtigte Kritik einzugehen. Bitte lesen Sie dessen Artikel unter "AOK WLS - Aktuelles" mit der Überschrift: Herrenduschen - eine Katastrophe // Startzeitverschiebung - ein leidiges Thema"




Fenjun

schrieb am: 28.01.2017 17Uhr

sende eine eMail  sende eine eMail

Es hat Spaß gemacht heute zu laufen. Danke an die Streckenhelfer, die auch bis zum letzten Läufer noch motiviert sind oder scheinen ;) und anfeuern.



Rainer Leonhardt

schrieb am: 24.01.2017 18Uhr
45470 Mülheim an der Ruhr

sende eine eMail  sende eine eMail

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit möchte ich mich einmal ganz herzlich für die schöne Veranstaltung in den vergangenen Jahren bei Ihnen bedanken.
Zum Glück hat meine Anmeldung im letzten Jahr für die Winterlaufserie 2017 geklappt, so dass ich nun zum 30. Mal an diesem Event teilnehmen kann. 28 mal bin ich die große Serie gelaufen und 2 mal die kleine.

Ich freue mich auf den ersten Lauf dieses Jahres am kommenden Samstag und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
Rainer Leonhardt

Antwort des Web-Redakteurs:

Vielen Dank, lieber Rainer Leonhardt, für die ausdauernde Treue zur WLS. Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem 30. Start! Viel Erfolg beim kommenden Auftakt-Lauf für 2017. Kommen Sie gesund über die Runden!




Tommek

schrieb am: 24.08.2016 17Uhr

sende eine eMail  sende eine eMail

Ich habe leider erst vor kurzem den Laufsport für mich eindeckt, es macht mir sehr viel Spaß zu laufen es ist ein Toller Sport. Antwort des Webmasters: Sehr geehrte(r) Frau / Herr Tommek, Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß bei der Ausübung des Laufsports. Die Winterlaufserie des ASV Duisburg (WLS) ist ja ein Beweis dafür, wie viele Menschen Ihrer Meinung sind und sich auch miteinander freuen, gemeinsam ihre „Runden zu drehen“ zu dürfen. Vielleicht können wir Sie ja auch mal bei unserer WLS begrüßen.



Andreas Salmon

schrieb am: 22.03.2016 12Uhr
41462 Neuss

sende eine eMail  sende eine eMail

Eine kleine Bitte an die Veranstalter - froh, endlich einmal alle drei Läufe finishen zu können möchte ich mich einerseits für die im großen und ganzen gute Organisation bedanken. Dennoch gibt es zwei Punkte, die ich gerne ansprechen möchte, weil ich diese verbesserungswürdig finde.

Erstens: wenn wir mit ca. zehn Läufern auf die letzte Verpflegungsstelle bei km 17,x zulaufen,
dann ist es für mich und andere unverständlich, dass dort eine Frau mit einem Becher Wasser steht, während die anderen drei Personen mit den Händen in den Taschen den Läufern hinterherschauen - vielleicht ist mein persönlicher Ehrgeiz zu groß. als dass ich die Uhr ignoriere, um mir selbst einen Schluck Wasser einzugießen - vielleicht sollte ich noch ergänzen, dass es nicht so war, dass bereits unmittelbar vor uns eine größere Läufergruppe dort durchlief ... einfach nur absolut unverständlich.

Zweitens: wenn man von außerhalb kommt und sich per Newsletter informieren lässt, dann macht eine Meldung in der Form, bitte rechtzeitig zu kommen, da 400 Parkplätze wg. eines Zirkusaufbau fehlen, für mich nur dann Sinn, wenn den Läufern auch gesagt wird, wo man alternativ Parkgelegenheiten findet, denn durch ein rechtzeitigeres Kommen werden es nicht mehr Parkplätze sondern die Probleme verschieben sich höchstens auf andere Gäste. Bis zum nächsten Mal, Andreas Salmon

Antwort des WebRedakteurs:
Gratulation zunächst, dass Sie die Serie voll durchgelaufen sind. Vielen Dank auch für Ihre kritischen Worte. Das Verhalten unserer Helfer(in) entspricht nicht unserem Anspruch, den Teilnehmern einen optimalen Service auch auf den Laufstrecken zu bieten. Mit Ihrer Kritik wird sich der für die Verpflegungsstationen Verantwortliche in unseren Organisationsteam auseinander setzen.

Punkt zwei Ihrer Kritik nehme ich mir als verantwortlicher WebRedakteur zu Herzen. Sie haben völlig Recht mit Ihrer Sichtweise. Leider hatte ich nicht die Option, "alternative Parkgelegenheiten" anzubieten. Mit meiner Information, dass 400 Parkplätze nicht wie gewohnt zur Verfügung stehen, konnte ich nur den Implus bei unseren Gästen auslösen, früher anzureisen und mehr Zeit für die Parkplatzsuche einzuplanen, wenn der noch vorhandene Parkraum bereits belegt ist.




Jürgen Schneider

schrieb am: 21.03.2016 19Uhr
45355 Essen

sende eine eMail  sende eine eMail

Hallo Orgateam,

ich fand das mit den Duschen bei den Männern sehr bedauerlich. Aus den Jahren zuvor hatte ich die Umkleide- und Duschmöglichkeiten im Kanuzentrum noch recht negativ in Erinnerung. Ich bin erst gar nicht bis dahin gelaufen.
Vielleicht ein Fehler??

Jürgen

Antwort des WebRedakteurs:
Es kann sein, dass Sie einen Fehler gemacht haben. Es war ein gut gemeintes Angebot. Die Anmietung der Räumlichkeiten beim Westdeutschen Fußballverband ist vielfach für uns problembehaftet. Vielleicht gibt es zu den Duschen und Umkleiden im KLZ noch weitere Rückmeldungen?




René

schrieb am: 21.03.2016 14Uhr
47269 Duisburg

sende eine eMail  sende eine eMail

Hallo, es war mal wieder alles Bestens. Was mich gewundert hat: Wo sind die Schilder geblieben, die im Startbereich den Läufern eine Orientierung geben, wo sie sich aufstellen sollten gemessen am erwarteten Minutenschnitt? Beim ersten Lauf waren die Schilder noch da und beim zweiten und dritten Lauf waren diese nicht mehr auffindbar. Viele liebe Grüße und bis nächstes Jahr! René

Antwort des WebRedakteurs:
Die Frage habe ich an den Zuständigen in unserem Orga-Team weitergereicht. Sobald ich dessen Antwort vorliegen habe, werden wir dazu etwas sagen (hier bzw. allgemein auf unserer Website).




Romina

schrieb am: 21.03.2016 08Uhr
40472

sende eine eMail  sende eine eMail

Es war eine schöne Veranstaltung.
Tolle Organisation

Meine Frage: Kann man das Shirt in eine andere Größe tauschen?

Lieben Gruß Romina

Antwort des WebRedakteurs:
Nach einer Bestandsaufnahme der noch vorhandenen T-Shirts haben wir ganz allgemein zu den Abhol- bzw. Umtauschmöglichkeiten über unsere Website etwas bekanntgegeben. Bitte lesen Sie ihn unter WLS 2016 - Aktuelles




Susanne

schrieb am: 20.03.2016 19Uhr
45470 Mülheim

sende eine eMail  sende eine eMail

Allen Ehrenamtlern ein Riesenlob für eine tolle, vollkommen gelungene und super organisierte Veranstaltung! Bis zum nächsten Jahr! Danke schön!



Wilh.-Bernd Wiesmann

schrieb am: 20.03.2016 17Uhr
Sprockhövel

sende eine eMail  sende eine eMail

Liebes Orgateam,

leider hatte ich meinen Abholschein für das T-Shirt am 19.03.2016 nicht dabei. Nun kann man sagen eigene Schuld. Stimmt wohl auch.

Aber die Art und Weise der Dame am Infostand, in einem rüden Ton man möge das bitte im Internet nachlesen, ohne Zettel kein T-Shirt fand ich schon etwas befremdlich.

Auf der anderen Seite passt die T-Shirt Ausgabe nicht ins Bild. Die Startunterlagen kann Hinz und Kunz ohne Prüfung und Ansehen der Person abholen und beim T-Shirt wird so ein Heck-Meck gemacht?

Startnummer und Chipnummer zur Identifikation reichen wohl nicht aus.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit dem T-Shirt, ihre Startnummer 5001.

Die anderen in meinem Besitz befindlichen T-Shirts werde ich jetzt zur Fahrradpflege verwenden.

Mit unfreundlichen Grüßen




Stefan Gärtner

schrieb am: 20.03.2016 14Uhr
47259

sende eine eMail  sende eine eMail

Liebes Orga Team Das war meine erste Teilnahme - eine tolle Veranstaltung, so viele unglaublich nette Helfer. Die Trommler kurz vor dem Ziel einfach klasse ohne die wäre ich nicht unter die 1:45h gekommen. Vielen Dank Stefan



Teresa Kwasniewska

schrieb am: 19.03.2016 20Uhr
45478 Mülheim

sende eine eMail  sende eine eMail

VIELEN DANK für super Organisation, tolle familiäre Stimmung, die ORGANISATOREN, HELFER und die MODERATOREN haben SUPER Leistung gebracht und gezeigt. Alle 3 Läufe waren sehr gut vorbereitet und ausgeführt ."Der Besuch" des Circus Probst mit Lahmen und Kamelen war zusätzliche "Attraktion" und sorgt für Abwechslung :). Die Organisatoren haben zusätzliche Parkplätze besorgt, so das alle reibungslos gelaufen ist. Neue Strecke von 10 km hat sich gewährt. :).Ich finde lange Linie zum Masureen-See einfach Klasse.Tolle Idee war den historischen Rückblick durch 30 Jahre der Geschichte von Nike Serie Lauf im Duisburg. Für Läufer die Geschichte schon geschrieben haben und für die, die gerade dabei sind, ist die Aufstellung einmalige Ereignis Ich habe sie richtig genossen, alte Presseberichte, alte Laufanzüge, alte Bilder, damals sah unseren Sportpark Wedau anders aus.:) Bis nächstes Jahr wieder. Mit laufenden Grüßen Teresa Kwasniewska



Tanja

schrieb am: 25.04.2015 12Uhr
Essen

sende eine eMail  sende eine eMail

Hallo liebes Orga-Team,

ich war auch das erste Mal dabei. Fand es auch sehr schön, die Strecke ist super.

Alledings ist die Kuchenausgabe verbesserungswürdig. Habe mich nach dem HM auf ein leckeres Stück Streuselkuchen gefreut.
Kurz umgezogen und ab zum Kuchenstand. Dort angekommen waren alle Bleche leer (und ich war mit 1:58 Std. nicht die letzte im Zieleinlauf).

Stattdessen sah ich mehrere Leute die eine Menge Kuchen auf der Hand mit nach Hause nahmen.
Es ist schade, dass die Läufer, für die ja unter anderem auch diese Veranstaltung ist, leer ausgehen. :-((!!!

Auch, könntet ihr für diejenigen, die das erstemal an eurer Veranstaltung teil nehmen und ein T-Shirt ordnern darauf hinweisen, dass diese schon sehr klein ausfallen und demzufolge besser eine Nummer größer bestellt werden sollte. Meins hängt jetzt im Schrank.
Auch das ist schade!

Ansonsten eine gut gelungene Veranstaltung mit vielen netten Leuten und das Wetter war ja auch toll!!!

Viele Grüße
Tanja

 

Antwort des WebRedakteurs:
Tanja, danke auch an dieser Stelle für Ihre Rückmeldung. Sie hilft uns besser zu werden und zukünftige Informationslücken zu schließen. Ich hatte Ihnen ja schon sehr ausführlich individuell geantwortet, weil Sie Ihre eMail-Adresse genannt hatten. Zusammenfassend kann ich als Quintessenz meiner Antwort hier festhalten:

1. Die Information zum Kuchenangebot und der sinnvollen Verhaltensweise der Teilnehmer (insbesondere für "newcomer") steht auf unserer Agenda für 2016.

2. Hinweise auf die Größenwahl bei den T-Shirts und eine Bestell-Empfehlung nehmen wir ebenfalls auf.

3. Im Zusammenhang mit der Nacharbeit für die Serie 2015 gibt es heute (5.5.15) eine aktuelle Mitteilung zu der Möglichkeit, einer nachträglichen T-Shirt-Abholung.





Roland

schrieb am: 07.04.2015 11Uhr
46395 Bocholt

sende eine eMail  sende eine eMail

Hallo zusammen, bin dieses Jahr das erste Mal in Duisburg gestartet und fand es einfach klasse. Die Organisation auch die Streckenführung waren top. Weiter so. Einzig das Wetter beim HM hätte besser sein können. Da sehe ich noch Verbesserungsbedarf ;-) Ansonsten sehen wir uns in 2016.



Matthias

schrieb am: 01.04.2015 13Uhr
Liebes Orgateam, das war meine dritte Serie und ich habe es diesmal geschafft, alle drei Läufe dabei zu sein. Die Organisation war mal wieder Super, an dieser Stelle meinen Dank und mein Kompliment an alle Helfer, besondere denen die an den Wasserstellen gestanden haben und denjenigen die, die Becher wieder mühsam aufgesammelt haben. Mit wenigen Worten: Ihr habt Euch mal wieder selbst Übertroffen. Weiter so und bis zur nächsten WLS.



Der Olli

schrieb am: 30.03.2015 22Uhr
47058 Duisburg

sende eine eMail  sende eine eMail

Erstmal ein großes Lob für die WLS dieses Jahr und ein herzliches "Danke" an alle Helfer. Leider gibt es neben den vielen erfreulichen Sachen auch ein Punkt den es zu verbessern gilt. Da ich am letzten Renntag nicht mitlaufen und auch nicht am Veranstanltungsort sein konnte, habe ich keine Chance gehabt das diesjährige Shirt als Andenken zu bekommen. Vielleicht kann man hier ja schon am ersten Start, bzw. bei allen 3 Läufen eine Ausgabe organisieren? Gibt es hier vielleicht eine Möglichkeit den Gutschein nachträglich noch einzulösen?

 

Antworten des WebRedakteurs:

a) Alternativen zur derzeitigen Verfahren der Ausgabe der T-Shirts haben wir schon ausdiskutiert. Ihr Vorschlag ist nur mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand zu realisieren.
b) Eine Information hierzu können Sie unter "WLS 2015 - Aktuelles" lesen. Geben Sie in der Suchfunktion das Stichwort "WLS-T-Shirt" ein, dann bekommen Sie eine Antwort, die Ihnen weiterhilft.   

 





Teresa K

schrieb am: 30.03.2015 21Uhr
Hallo Liebe Organisatoren, Sponsoren und Helfer,

VIELEN DANK für Ihren Mut, Ihre Leistung und die gute Organisation. Es ist prima gelaufen. Die Änderung der Strecke in der Kleine Serie war eine super Idee (5, 7,5 und 10), auch die neue Strecke bis zum Masureen-See war eine tolle Idee. Dort waren längere Streckenabschnitte, so dass das Rennen schneller sein konnte als sonst und es war für mich tatsächlich so! (:-).

Ein Vorschlag für die Zukunft : die "Klo-Ecke" (Dixie) auf dem Parkplatz einrichten, um mehr Platz für die Gastronomie / den Stand Ihres Caterers zu gewinnen. (:-)

Sonst bis nächstes Jahr wieder.
Mit laufenden Grüßen
Teresa K




Karsten D

schrieb am: 30.03.2015 16Uhr

 

Hallo liebes Orga-Team,
ich wollte mich für die neue Wasserstelle bedanken, auch wenn ich dieses Jahr keinen Gebrauch davon gemacht habe. Es kam genug Wasser von oben. Plant diese bitte für nächstes Jahr wieder ein.
Bis nächstes Jahr.





Klaus

schrieb am: 30.03.2015 10Uhr

sende eine eMail  sende eine eMail

So, nun möchte ich gerne ein Fazit zur Winterlaufserie ziehen.
Ich bin erstmalig mitgelaufen und empfand die kleine Serie schon als eine tolle Sache um den Winter über fit zu bleiben. Die Organisation ist in den weitesten Punkten auch mittelmäßig bis gut. Nicht zu vergessen ist auch das T-Shirt (mittlerweile brauche ich für den nächsten Umzug keine Tapete mehr für meine Räume ;-)
Man sollte berücksichtigen, dass hier auch ein Verein und kein kommerzieller Anbieter hinter dieser Veranstaltung steht!
Aber, wo Licht ist findet sich bekanntlich auch Schatten. Im Gegensatz zu kommerziellen Laufveranstaltern finde ich das hier aufgefahrene Equipment schon ganz ordentlich. Trotzdem wäre zu überlegen, welche der folgenden Punkte sich eventuell umsetzen lassen:
- Aufbau einer weithin sichtbaren Startuhr analog zur Zieluhr (Countdown bis zum Start)
- Zwischenverpflegung auch bei den kurzen Strecken (nicht nur eiskaltes Wasser sondern auch Obst!)
- Ein Sprecher am Start der etwas mehr Motivation hervorruft (Countdown ansagen, Arme heben, Lockerungsübungen, evtl. Hebebühne für Bilder von oben), fetzige Musik vor dem Start motiviert ungemein mehr als alle 10 Minuten die ASV-Hymne zu hören
- deutlichere Kilometerangaben auf der Strecke (die kleinen gelben Schilder gehen in der Masse der Läufer mit grellen Farben zu schnell unter) Vielleicht lassen sich hier beidseitig Wingflags aufstellen
- Einbindung weiterer Trommelgruppen
- Zwischenzeitnahme
- da wahrscheinlich alle genannten Punkte zu Mehrkosten führen, wäre vor einer marginalen Erhöhung des Startgeldes die zugelassene Teilnehmerzahl um vlt. 20% zu erhöhen: 1200-1500 Teilnehmer an den Lauftagen bei beiden Läufen zusammengerechnet sind nicht gerade viel. Insbesondere bei den langen Strecken zogen sich die Felder doch sehr und das ist weder für die Zuschauer noch für die Läufer motivierend. Auch wenn das Prinzip eher Klasse statt Masse bedeutet, ist eine kritische Masse für so eine Veranstaltung notwendig.
Bleibt unterm Strich:
-------------------------------------
Eine sehr nette Laufveranstaltung die man sicher nochmal besuchen kann :-)

 

Antwort des WebRedakteurs: Danke erst einmal für Ihren umfänglichen Gästebucheintrag. Ihre Anregungen / Vorschläge lassen wir jetzt erst einmal "sacken". Nach dem Motto: "nach der Winterlaufserie ist vor der (nächsten) Winterlaufserie", wird Ihr Eintrag im Leitungsteam unserer Organisation diskutiert und auf Machbarkeit überprüft. Dass alles, was wir bereits machen, einem Spagat zwischen Ehrenamtlichkeit und Professionalität entspricht, haben Sie selbst schon erkannt. Über 30 Jahre haben wir - so meine ich - eine Balance zwischen für uns wirtschaftlich Vertretbarem und den Teilnehmern Zumutbarem bzw. von Teilnehmern als wünschswert Empfundenem gefunden. Aus der letztjährigen Online-Befragung unter den Teilnehmern haben wir viele Erkenntnisse gewonnen und einiges davon umgesetzt.






[Seite zurück] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [Seite vor]